Schrift in KDE optimieren

Was bei fast jeder Linuxdistribution zu Problemen führt ist die Schriftart. Mal ist sie zu groß / klein, verschwommen / verpixelt etc. Es scheint teilweise reines Glück zu sein die richtige Einstellung zu finden. Hier zeige ich Ihnen zwei Lösungen für das Problem. Jedes hat seine Vor- und Nachteile.

Lösung 1

Wenn Sie im besitzt einer Windows Lizenz sind laden Sie sich einfach die Windows TrueType Fonts herunter. In openSUSE macht dies das RPM Paket fetchmsttfonts. Dazu gehört auch das Paket pullin-msttf-fonts. Ersteres wird beim ersten Update automatisch installiert. Das zweite dient nur als Platzhalter für die Schriften. Nach einem Neustart der Oberfläche sollten Sie nun eine schöne Schriftart haben. Eventuell müssen Sie in den Systemeinstellungen noch die DPI Einstellungen erzwingen und die Kantenglättung aktivieren und einstellen. Dies ist im Endeffekt nicht viel Arbeit hat aber zwei Nachteile:

  • Sie benötigen eine Windows Lizenz (wenn Sie einen Fertig-PC mit vorinstallierten Windows gekauft haben sollte diese Vorhanden sein)
  • wenn Sie Wert auf ein Windows Freien PC setzen, haben Sie immernoch die Schriften installiert.

Lösung 2

Hier gibt es nun eine etwas umständlichere Lösung. In den meisten Distributionen sind die freetype Bibliotheken mitgeliefert. Diese ermöglichen es wie die TrueType Fonts Subpixil Hinting. Diese Technik ist von Apple patentiert, weswegen viele Distributionen diese Technik aus der Bibliotheken entfernen. Laut Wikipedia sind die entsprechenden Patente abgelaufen. Laut offizieller Seite wurden die Patente in Version 2 umgangen so dass es keine Probleme geben sollte. Trotzdem handelt es sich hier um eine Grauzone. Die entsprechenden Pakete finden Sie bei openSUSE unter http://opensuse-community.org/SubpixelHinting. Nach dem installieren gehen Sie in die Systemeinstellungen > Erscheinungsbild > Schriftarten und stellen die Schriftart Sans (od. ähnlich zb. Dejavu Sans) auf die Schriftart Liberation Sans. Falls nicht vorhanden einfach nachinstallieren. Eventuell müssen Sie die DPI Zahl erzwingen. In den meisten Fälle auf 96 DPI. Bei Kantenglättung verwenden klicken Sie auf Aktivieren und unter Einrichten wählen Sie nur Sub-Pixel-Hinting verwenden aus mit dem Wert Vollständig. Jetzt alle Änderungen bestätigen. Nach dem Neustart von KDE sollte nun alles in einer angenehmen Schriftart erscheinen. Diese Lösung hat folgende Vorteile:

  • keine Windows Lizenzen nötig

Anmerkung: Natürlich müssen Sie nicht die Liberation Schriftart verwenden. Sie können auch eine andere Schriftart verwenden. Die ist Geschmackssache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *